86 Mal bis zum Mond, aber mit dem Rad!

Baden-Württemberg bricht beim Stadtradeln seine Rekorde für teilnehmende Kommunen, fahrende Radler und geradelte Kilometer

32.738.000 Kilometer, oder anders ausgedrückt: 86 Mal die Strecke zum Mond fuhren die Teilnehmer des Stadtradelns aus Baden-Württemberg dieses Jahr.

Die Begeisterung für Stadtradeln ist auch in diesem Jahr ungebrochen. In Baden-Württemberg nahmen 148.181 Menschen teil. Das sind 50% mehr als im Jahr 2020. Auch die 546 Kommunen (+56%) stellen einen neuen Rekord auf. Im Bundesvergleich kamen dieses Jahr die meisten teilnehmenden Kommunen aus Baden-Württemberg. Mit den 32,75 Millionen Kilometern (+46%) konnten die hiesigen Radlerinnen und Radler 4.812 Tonnen CO2 einsparen (+42% im Vergleich zu 2020).  Somit hat im Schnitt jeder Einwohner Baden-Württembergs 2,95 Kilometer zum Ergebnis beigetragen, was deutschlandweit zum 1. Platz führt.

„Ein starkes Signal für den Radverkehr! Wir Radlerinnen und Radler werden immer mehr“, sieht der Minister und Landtagsabgeordnete Winfried Hermann in den diesjährigen Ergebnissen.

Besonders erwähnenswert aus Sicht des Stuttgarter Abgeordneten ist, dass Stuttgart in Baden-Württemberg in zwei Rubriken vorne ist:

  • Größtes Hochschulteam: Uni Stuttgart (210 Teilnehmer*innen und 43.424 Kilometer)
  • Größtes Verwaltungsteam: Stadtverwaltung Stuttgart (319 Teilnehmer*innen, 69.389 Kilometer)

Weitere Informationen unter:

https://vm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/baden-wuerttemberg-ist-the-radlaend-150000-radfahrende-fahren-86-mal-bis-zum-mond/

und unter:

https://www.radkultur-bw.de/stadtradeln

Grafiken: Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel