Holocaust-Gedenktag

In Gedenken an die sechs Millionen Toten des NS-Regimes

Es ist heute 77 Jahre her, dass die Gefangenen des Konzentrationslager Auschwitz von der Roten Armee befreit wurden. Am Vormittag des 27. Januars 1945 erreichten die sowjetischen Truppen das Hauptlager Monowitz, am Nachmittag wurden dann das Stammlager und Auschwitz-Birkenau befreit.

Wir gedenken heute weltweit allen Menschen, die dem Terror und der totalitären Staatsgewalt des Nationalsozialismus zum Opfer fielen. Über sechs Millionen Menschen wurden während des Nazi-Regimes getötet: Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma, Zeugen Jehova, Katholiken, Homosexuelle, Kriegsgefangene, Menschen mit Behinderungen.

Auschwitz ist mit über 1,1 Millionen ermordeter Menschen ein Synonym für die Gräuel und Unmenschlichkeit der NS-Zeit geworden. Auschwitz darf nie wieder möglich sein. Es ist deswegen unsere Pflicht und unsere Verantwortung, die Erinnerung wach zu halten und deshalb Rassismus konsequent von Anfang an zu bekämpfen!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel