Grußwort Pacemakers-Radmarathon 2016

06.08.2016

Liebe Radlerinnen und Radler des diesjährigen Pacemakers-Marathons,

20160806_pacemaker

Hermino Katzenstein, Grüner Landtags-abgeordneter und mehrfacher Teilnehmer des Pacemaker-Radmarathon, verliest beim Stopp in Heidelberg das Grußwort von Verkehrsminister Winne Hermann

ich freue mich, heute einen kurzen Gruß an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer senden zu können. Leider kann ich diesmal aufgrund anderer Verpflichtungen nicht wie im letzten Jahr selber mitradeln, aber bedanke mich herzlich bei den Organisator*innen, Unterstützer*innen und Radler*innen für diese wichtige Veranstaltung. Mir persönlich war und ist der Kampf für Frieden und gegen Atomwaffen immer ein wichtiges Anliegen, kam ich doch auch 1982 über die Friedensbewegung zu den Grünen.

2005 führte der erste Pacemakers-Radmarathon am Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima von Stuttgart in die Eifel zum Atomwaffenlager Büchel. Elf Jahre radeln Sie seitdem für den Frieden – das beweist den langen und ausdauernden Atem im Engagement für ein weltweites Verbot von Atomwaffen.

Die Atombombe ist eine menschenverachtende Waffe, deren Einsatz katastrophale und nie wiedergutzumachende humanitäre und ökologische Folgen hat. Es ist daher eine moralische, ethische und menschenrechtliche Pflicht, alles dafür zu tun, dass diese Waffen vollständig und für immer vernichtet werden. Derzeit existieren weltweit etwa 19.500 nukleare Sprengköpfe. Neben den offiziellen Nuklearmächten sind auch Indien, Pakistan, Nordkorea und Israel im Besitz von Nuklearwaffen. Die zivile Nutzung der Atomenergie birgt darüber hinaus die Gefahr, dass immer mehr Staaten dies auch zum Aufbau militärischer Nuklearprogramme nutzen, tausende Tonnen waffenfähiges Nuklearmaterial lagern an nicht ausreichend gesicherten Orten. Umso wichtiger ist es, weiter für den Abzug der US-Atomwaffen in Deutschland und die weltweite nukleare Abrüstung zu kämpfen. Wir drängen auf den Abschluss einer Konvention zum Verbot aller Nuklearwaffen. Unsere Vision ist und bleibt eine Welt ohne Atomwaffen!

Beim Pacemakers 2016 haben Sie auch große körperliche Ausdauer bewiesen und eine Strecke von 340 km mit knapp 2.000 Höhenmeter bewältigt. Sie setzen sich sportlich für das politische Ziel einer friedlichen und gerechten Welt ohne Atomwaffen ein und tragen diese Botschaft in die Bevölkerung hinaus. Sport ist ein hervorragendes Medium, um sich für eine friedliche Welt zu engagieren. Dieser Rad-Marathon schafft eine einmalige Verbindung zwischen dem Radsport und der Friedensbewegung.

Vielen Dank für dieses besondere und außergewöhnliche Event und Ihr großes Engagement für den Frieden in der Welt.

Ihr Winne Hermann MdL
Minister für Verkehr

Kommentare sind geschlossen.