Land fördert Digitalisierungsprojekt an der HdM und der Universität Hohenheim

Winfried Hermann MdL: „Wir rüsten Hochschulen und Studierende für digitalen Wandel“

Die Digitalisierung ist für die baden-württembergische Landesregierung ein politisches Schwerpunktthema in dieser Legislaturperiode. Das Wissenschaftsministerium stellt für die Laufzeit von zwei Jahren insgesamt 2 Mio. Euro aus dem Förderprogramm „Digital Innovations for Smart Teaching – Better Learning“ bereit.

„Die Digitalisierung bietet Studierenden wie Lehrenden großartige Möglichkeiten. Es ist wichtig, dass wir als Land beispielhafte Projekte in der Hochschullehre unterstützen und die Studierenden so frühzeitig mit den erforderlichen Fertigkeiten für ein erfolgreiches Berufsleben im 21. Jahrhundert ausstatten“, so der Landtagsabgeordnete Winfried Hermann. „Davon profitieren auch die Hochschulen und Universitäten auf den Stuttgarter Fildern.“

In der App „Digitaler Lehrgarten“ des Allgemeinen Studierendenausschusses der Universität Hohenheim werde die Entwicklung von Pflanzen über die Dauer der Vegetationsperiode hinweg beschrieben. An verschiedenen Lernorten im Freiland und in Versuchsstationen könne diese Entwicklung dann zielgerichtet durch die Studierenden nachvollzogen werden.

Das Projekt „Learning Analytics für Prüfungsleistungen und Studienerfolg“ (LAPS) der Hochschule der Medien Stuttgart erweitere dagegen die  softwaregestützte Beratung von Studierenden in allen Studienphasen. Dadurch könne die Studienabbruchswahrscheinlichkeit gesenkt und die Studienerfolgswahrscheinlichkeit ermittelt werden. Zusätzlich werde ein Leitfaden für die Beratung von Studierenden erstellt, der die besondere Beratungssituation beim Einsatz von Learning-Analytics-Systemen berücksichtigt.

„Unsere Hochschulen sind, wie viele unserer Lebensbereiche, ganz besonders vom Wandel in der digitalen Welt betroffen. Wir wollen sie dafür rüsten, dass sie im internationalen Wettbewerb erfolgreich bestehen und den Bedürfnissen einer zunehmend heterogenen Studierendenschaft gerecht werden“, so der Landtagsabgeordnete weiter.

Insgesamt werden im Land zehn Projekte gefördert. Die geförderten Projekte zielten insbesondere darauf ab, die Medien- und Informationskompetenz von Lehrenden und Studierenden zu verbessern und die Anwendung neuester Technologien in der Lehre zu fördern.

 

Verwandte Artikel