Hermann für Rad-Schnellweg Böblingen – Stuttgart

Eine ungewöhnliche Radtour unternahm Minister Winfried Hermann am Samstag, 24. 6. An diesem Tag radelte er von Stuttgart-Vaihingen nach Böblingen auf der s. g. Alten Panzerstraße, bzw. Alten Römerstraße. Die Strecke führt durch ein großes Waldgebiet und ist bestens geeignet für eine neue Fahrrad-Schnellstraße. Das Ministerium von Winfried Hermann unterstützt solche Rad-Schnellweg-Projekte in ganz Baden-Württemberg.

Begleitet wurde der Minister von Mitgliedern der Stuttgarter Grünen und Vertretern des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz) sowie ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club).

Hermann für Rad-Schnellweg Böblingen - Stuttgart

Gruppenaufnahme von der Tour und dem Statement mit Landrat Roland Bernhard

Im Waldheim der AWO (Arbeiterwohlfahrt) fand dann ein Treffen mit dem Böblinger Landrat Roland Bernhard, Vertretern der Städte Böblingen und Sindelfingen und der Grünen aus dem Kreis Böblingen statt.

Hierbei gaben der Minister und der Landrat eine Erklärung zu dem geplanten Fahrrad-Schnellweg von Böblingen nach Stuttgart ab. Beide betonten, dass sie dieses Teilstück auf jeden Fall bauen werden. Danach seien die Städte Böblingen, Sindelfingen und Stuttgart am Zuge, den Schnellweg auf ihrer Gemarkung weiterzuführen.

Mit dem rund 4 Kilometer langen Teilstück auf der Alten Panzerstraße wolle man auf jeden Fall positive Impulse setzen, so Minister Hermann.

Verwandte Artikel