Ein Jahr nach dem ersten Feinstaub-Alarm in Stuttgart

Vor einem Jahr wurde in Stuttgart zum ersten Mal Feinstaubalarm ausgerufen. OB Fritz Kuhn hat nun Bilanz gezogen: Die Zahl der Überschreitungen sei zurückgegangen, die Grenzwerte würden freilich am Neckartor immer noch gerissen.

„Die Gespräche mit den Branchenvertretern waren fruchtbar. Wir erfahren auch aus den Unternehmen Unterstützung für die Luftreinhaltung und treten nun gemeinsam für die neue Verordnung ein”, begrüßt Minister Winfried Hermann (Grüne) die gefundene Regelung.

weiterlesen in den Stuttgarter Nachrichten…

Verwandte Artikel