Bürgersprechstunde in Vaihingen am 24. Juni 2017

Am 24. Juni hat der Landtagsabgeordnete Winfried Hermann zur Bürgersprechstunde nach Vaihingen eingeladen. Das Angebot, das nach der Radtour nach Böblingen stattfand, nahmen die Bürgerinnen und Bürger gerne an und stellten zahlreiche Fragen.

Wie bereitet man seine Mitarbeiter auf die Dieselverbote ab 2018 vor? Inwiefern betrifft das Dieselverbot Handwerker? Und betrifft das Verbot auf Betriebe, die z.B. beratend für Handwerksbetriebe z.B. als Gutachter usw. tätig sind?

Diese und viele weitere Fragen wurden schon alleine zum Themenkomplex Luftreinhaltung und Dieselfahrverbote für Tage mit Feinstaubalarm von den Menschen aufgeworfen.

MdL Winfried Hermann bei der Bürgersprechstunde Vaihingen

Wichtig war es Winfried Hermann zu betonen, dass viele wirtschaftliche Verkehre vom Dieselfahrverbot nicht betroffen. Schätzungsweise 20 % der Dieselfahrzeuge sind nicht betroffen sind. So werden voraussichtlich medizinische Lieferverkehr, medizinische Verkehre und Krankentransporte, Lebensmitteltransporte und Handwerker von den Einschränkungen befreit sein.

MdL Winfried Hermann bei der Bürgersprechstunde Vaihingen

Gerade weil das Thema so vielschichtig ist, ist es oft in seiner Komplexität pauschal schwer darstellbar. Nachvollziehbar war allerdings, dass das Thema vielschichtig angegangen wurde.

Des weiteren merkten die Mitbürgerinnen und Mitbürger an, dass sie besorgt seien, wie in Vaihingen immer mehr Grünflächen zugebaut werden und merkten an, dass es im Zusammenhang mit dem Allianzgelände doch möglich sein muss die Arbeitsplätze in Stuttgart zu halten ohne Grünflächen zu versiegeln.

In diesem Zuge entstand auch eine Diskussion über Maßnahmen, die die Kaltluftentstehungszonen in und um Vaihingen weiter erhalten sollen um die Stadt weiterhin mit frischer und kühler Luft versorgen zu können. Einigkeit bestand zudem darin, dass es sinnvoller ist die Nachverdichtung gegenüber der Neubebauung in Stuttgart weiter zu forcieren.

MdL Winfried Hermann bei der Bürgersprechstunde Vaihingen

Angesprochen auf die Verkehrsprobleme rings um Vaihingen äußerte Winfried Hermann die Idee, dass ein entsprechendes Parkhaus an der Autobahn sowie einem dortigen Beginn einer Seilbahn übers Gewerbegebiet nach Vaihingen sinnvoll wäre. Dies ist im Vergleich mit anderen Lösungen die praktikabelste und kostengünstigste Möglichkeit etwas zu verbessern.

MdL Winfried Hermann bei der Bürgersprechstunde Vaihingen

Verwandte Artikel