50 Jahre Schutzgemeinschaft Filder

Winfried Hermann betont bei Festrede Erfolge der Initiative

171117_Schutzgemeinschaft_Filder_03

Mit Gabi Visintin, langjähriges Mitglieder der Schutzgemeinschaft

50 Jahre, das ist ein Alter, welches die meisten Bürgerinitiativen nicht erreichen. Dass die Schutzgemeinschaft Filder am 17. 11. 17 dieses Jubiläum feiern konnte, liegt sicher auch an der Aktualität des Anliegens der Initiative: dem Schutz der Filderböden.

171117_Schutzgemeinschaft_Filder_02

Winfried Hermann bei der Festrede

Darauf wies der Abgeordnete und Verkehrsminister Winfried Hermann in seiner Festrede hin. Der Druck auf die Freiflächen im Stuttgarter Filderraum ist ungebrochen und entsprechend groß ist das Bedürfnis der Menschen, dem etwas entgegenzusetzen.

Winfried Hermann verdeutlichte die großen Erfolge der Bürgerinitiative (BI). Das Ziel, einen Großflughafen mit drei Start- und Landebahnen zu verhindern, hatte die Schutzgemeinschaft erreicht. „Damit hat sie auch das Land und die Flughafengesellschaft vor einer riesigen Fehlinvestition bewahrt“, betonte der Verkehrsminister.

Als weiteren großen Erfolg kann sich die Schutzgemeinschaft das Nachtflugverbot auf die Fahnen schreiben – das erste in Deutschland – wie Festredner Hermann nochmals verdeutlichte, wobei er einen weiteren, oft nicht so beachteten Erfolg der BI hervorhob: „Die Schutzgemeinschaft hat zur Demokratisierung des Landes beigetragen.“

Die Stärke der Initiative bestand, so Winfried Hermann, schon immer darin, dass sie sehr breit aufgestellt war. „Vom Landwirt über den Professor bis hin zum jungen Studenten waren alle dabei.“ Vermutlich ist es auch diese Stärke, welche es der BI ermöglichte, Niederlagen wie den Bau der Landesmesse wegzustecken.

Aber nicht die Niederlagen, sondern die Erfolge standen an diesem Festabend im Vordergrund und sorgten für ausgelassene Stimmung der rund 350 Besucher in der Leinfeldener Filderhalle.

171117_Schutzgemeinschaft_Filder_01

Winne Hermann mit Steffen Siegel (links), einem Urgestein der Schutzgemeinschaft Filder. Die Helebarde wurde ihm vom Aktionsbündnis gegen S21 geschenkt, damit er Gegner vom „hohen Ross“ herunterholen kann

 

171117_Schutzgemeinschaft_Filder_04

Winne Hermann mit Roland Klenk, OB von Leinfelden-Echterdingen (links) und dem Schauspieler Walter Sittler ( neben OB Klenk)

 

171117_Schutzgemeinschaft_Filder_05

Winne Hermann im Gespräch mit dem Schauspieler Walter Sittler. Im Hintergrund Eisenhardt von Loeper vom Aktionsbündnis gegen S21

 

Bericht im Amtsblatt Filderstadt

Verwandte Artikel